Werkausstellung 2009

 

Werkausstellung und Flohmarkt in der Primarschule Oberdorf
 

Mitte Mai 2009 fand unsere Werkausstellung statt, an der dem interessierten Publikum in einer liebevoll gestalteten Ausstellung in unserem Schulhaus unzählige Meisterwerke aus dem Werkunterricht präsentiert wurden. Die schön hergerichteten Klassenzimmer boten vielfältige Einblicke in das Werken und Arbeiten an unserer Schule. Verschiedene Themen  aus dem Schulunterricht wurden durch die Klassen mit viel Freude dargestellt und präsentiert und manch ein Schulzimmer verwandelte sich an diesem Tag in eine fremde Welt.  Der Rundgang im Schulhaus lud zum Verweilen ein und die vielen kreativen Arbeiten unserer Schülerinnen und Schüler stiessen auf grosses Interesse bei den Besuchern.
 

Fotos unserer Werkausstellung

 

Gleichzeitig fand der gern besuchte Kinderflohmarkt statt, diesmal wegen des schlechten Wetters in der Turnhalle. Bald entwickelte sich ein angeregtes Kaufen und Verkaufen der mitgeschleppten Schätze zwischen den Kindern.

Im Schulhaus übten sich derweil geschickte Hände beim Becherpyramidenbauen oder fischten nach Schätzen in Sägespänen, Büchsen und Schoggikopfschiessen. Die am eigenen Stecken gebratenen Würste schmeckten richtig gut und auch die belegten Brötli waren vom Feinsten. Dazu gab es in unserer Kaffeestube nebst Kaffee und Tee auch ein einladendes Kuchenbuffet - alles hausgemacht - was den trüben Nachmittag schnell vergessen liess.
 

Fotos Flohmarkt

 

All diese Attraktionen trugen einen stolzen Erlös von knapp Fr. 1'200.00 ein, dazu kam ein Spende von Fr. 100.00, danke! Die Schule rundete diesen Betrag erfreulicherweise auf Fr. 1'500.00 auf.

Das SchülerInnenparlament entschied, dass der Erlös der Primarschule ROSITA im tropischen Regenwald an der Atlantikküste von Nicaragua überreicht wird.
Pfarrer Peter Senn und seine Frau Susanne Müller Senn, praktizierende Ärztin in Oberdorf, gründeten diese Schule und betreuen sie. Nach den Herbstferien werden sie wieder berichten können, was sie im Sommer in Mina Rosita erleben durften und wie das Geld eingesetzt werden konnte.

Dank des ersten Vortrages von Peter Senn kennen unsere Kinder das Projekt schon gut und berichten Ihnen sicher gerne, warum Spenden noch immer herzlich willkommen sind.
 

  Informationen über das Schulprojekt          Rundbrief November 2008